in Agilität, Erfolgskriterien, Methoden, Projektmanagement - Standards

Agilität beginnt im Kopf – das Mindset ist entscheidend!

Das Cartoon von Scott Adams bringt die lange Zeit gängigen Vorurteile über agiles Projektmanagement großartig auf den Punkt. Man arbeitet einfach drauf los und ansonsten muss man nichts wissen. Heute ist in der Projektmanagement-Community schon längst klar, das agile Methoden des Projektmanagements ein umfassendes Regelwerk beinhalten.

Es geht unter Profis nur noch um das WIE, nicht mehr um das OB. Dass agile Methoden gerade in großen Projekten eine noch größere Hebelwirkung als Erfolgsfaktor haben, hat die Standish Group empirisch belegt. Die Erfolgsrate von agilen Projekten ist deutlich höher als jene von Projekten nach dem „klassischen“ Paradigma (kurz meist „Wasserfallmodell“ genannt). 

Kürzlich wurde ich eingeladen, die mentalen Voraussetzungen für erfolgreiche agile Projekte darzustellen. Als gelernter Psychologe, der ja Technik und Projektmanagement erst im zweiten Bildungsweg erlernt hat, sah ich das als eine Herausforderung, der ich mich gerne stellte.

Ich habe 5 Elemente des agilen Mindsets beschrieben, die mir wichtig scheinen. Nachfolgend zu jedem Element ein Bild mit einer erläuternden Tonspur dazu.

 
 

Prinzipien agiler Projektarbeit habe ich in diesem Blogpost vorgestellt und gegen den Vorwurf der Beliebigkeit habe ich hier argumentiert.

Die Details zu den Ergebnissen der Standish Group gibt es hier.

DILBERT © 2007 Scott Adams. Used By permission of ANDREWS MCMEEL SYNDICATION. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.