Kann die Unternehmenskultur einen Einfluss auf den agilen Projekterfolg haben?

Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Konstrukt der Unternehmenskultur beginnt Ende der 1970er Jahre und somit deutlich später als die Auseinandersetzung mit seinen Wortbestandteilen. Insbesondere für den Begriff „Kultur“ kann die akademische Gemeinde auf eine kontroverse Betrachtung zurückblicken (1), wohingegen das Wesen von Unternehmen erst später in den Mittelpunkt fundierter Betrachtungen rückte. Bis dahin wurde die […]

„Dafür bin ich nicht zuständig!“

Mein Blutdruck ist stabil und im Idealbereich. Aber wenn ich diesen Satz höre, dann steigt er blitzartig an. Zuständigkeit ist ein Begriff aus der Verwaltung, dort verliert er allerdings seit vielen Jahren stetig an Bedeutung. Man muss nicht mehr vom Schalter 1 zum Schalter 5 wechseln und dann wieder zurück zu Schalter 1, wenn man […]

Die Suche nach dem idealen Projektmanager führt in eine Sackgasse

Die Professionalisierung des Projektmanagements brachte es mit sich, dass es die Profession des Projektmanagers gibt. Große Unternehmen haben einen Pool an Projektmanagern (oft in einem PMO zusammengefasst), die in unterschiedlichen Projekten zum Einsatz kommen. Meist wird das verbunden mit einer Standardisierung, im DACH-Raum ist das sehr oft IPMA, international dominiert PMI, in einigen Regionen ist […]

Formulierungen machen einen großen Unterschied

Alle stark sachorientierten Leute (und dazu zählen wohl alle, die im IT-Umfeld arbeiten), haben eine Allergie gegen Befindlichkeiten: Emotionen führen dazu, dass ein sinnvoller Vorschlag nicht akzeptiert und umgesetzt wird. Man möge Befindlichkeiten hintanstellen, Emotionen ausblenden etc., das sind die Appelle, die man immer wieder hört. Menschen reagieren auf solche Aufrufe allerdings oft mit umso […]

Ashby’s Gesetz ist keine gute Leitlinie für die Praxis

Immer wieder und in verschiedenen Kontexten wird W. Ross Ashby’s „Gesetz der erforderlichen Vielfalt“ zitiert und ich habe noch nie einen Widerspruch vernommen. Ich habe Ashby’s Buch „Einführung in die Kybernetik“ schon vor langer Zeit gelesen und viel daraus gelernt. Das so viel zitierte Gesetz (Kapitel 11/6) hat mich natürlich damals sehr beeindruckt und überzeugt. […]

Wie bringt man ein Projekt zum Abschluss, wenn es kein Pflichtenheft gibt?

Wie oft habe ich schon gehört, man müsse dem dauernden „Wünsch dir was“ der Anwender endlich Einhalt gebieten. Sie sollen sagen was sie wollen und nicht dauernd neue Anforderungen einwerfen, so werden wir ja nie fertig. Zweifellos kann man nicht in Produktion gehen, bevor die Anwendung eine hinreichende Stabilität erreicht hat, das gilt sowohl für […]

8 Prinzipien agiler Projektabwicklung

Ein im DACH-Raum leider viel zu wenig bekannter Standard für das Management agiler Softwareprojekte ist DSDM (Dynamic System Development Method). Die Trägerorganisation hat sich kürzlich in Agile Business Consortium umbenannt und damit die etwas sperrige Benennung durch eine sprechendere Bezeichnung ersetzt. Ob sich die Abkürzung ABC durchsetzen wird, ist abzuwarten. Es gibt eine Reihe von […]

Facilitator – eine wertvolles Skill-Profil in Projekten

Ursprung Seit knapp 20 Jahren ist mit der Agilität auch der Workshop Facilitator als Rolle im agilen Umfeld entstanden. Im systemischen Kontext existiert auch seit langer Zeit die Konstellationen eines „Splitting Team“. Ein 2er-Team mit der Teilung auf die Aufgabe und den Ablauf. Im englischen Sprachgebrauch werden Betreuer bzw. Leiter von Abläufen als Facilitator bezeichnet. […]

Beyond Budgeting – das ist Agilität im Liniengeschäft

Bei der Jahreskonferenz des Agile Business Consortium am 4. und 5. Oktober 2017 in London traf ich auf einen Management-Ansatz, der mich schon seit vielen Jahren interessiert und fasziniert: „Beyond Budgeting“. Wer es nicht kennt – erstaunlicherweise ist das immer noch ein Insidertipp – findet auf der WebSite des internationalen Netzwerks BBRT umfassende Informationen. Was mir allerdings […]

Wider die Meetingitis

Menschliche Kommunikation entfaltet ihre volle Qualität nur in der persönlichen Begegnung. Ja, das ist richtig. Wenn in Projekten per Mail, über Systeme wie JIRA, TFS etc. kommuniziert wird, entstehen oft Missverständnisse, gehen die Emotionen hoch und das Ergebnis leidet. Daher ist in Projekten eine der zentralen Regeln, keine Diskussionen per Mail etc. zu führen, sondern […]